News



Keine Selbsthilfe bei roten Augen

Sie ist die häufigste Augenerkrankung und klingt oft von selbst wieder ab– die Bindehautentzündung. Nichtsdestoweniger bleiben rote, juckende Augen ein Fall für den Arzt. Wer sich lediglich auf Selbsthilfe verlässt, geht ein hohes Risiko ein.  Therapie richtet sich nach Ursache ...

[mehr]

20.09.2019 | Von: Susanne Schmid | Foto: Image Point Fr/Shutterstock.com


Junge Eltern sind schlechtes Vorbild

Werden unsere Kinder immer dicker, weil ihre Eltern ein so schlechtes Vorbild sind? Das ist gut möglich. Denn die Ergebnisse einer aktuellen Untersuchung bezüglich Ernährung und Bewegung junger Eltern sind laut Robert Koch-Institut besorgniserregend. Über 2000 Eltern befragt ...

[mehr]

19.09.2019 | Von: Dr. med. Sonja Kempinski | Foto: Evgeny Atamanenko/Shutterstock.com


Hormontherapie fördert Brustkrebs

Weltweit nehmen 12 Millionen Frauen Hormone gegen Wechseljahrsbeschwerden ein. Eine Studie bestätigt nun aber erneut: Hormonpräparate erhöhen das Risiko für Brustkrebs. Wann das Risiko besonders hoch ist, zeigt eine neue Metanalyse von 58 Brustkrebs-Studien. Östrogenmangel macht...

[mehr]

18.09.2019 | Von: Dr. med. Sonja Kempinski | Foto: Gorodenkoff/Shutterstock.com


Sozialphobie schränkt das Leben ein

Das Leid von Menschen mit sozialer Phobie ist groß, denn in ihrem Alltag sind sie stark eingeschränkt. Die Erkrankung lässt sich allerdings in vielen Fällen erfolgreich behandeln. Betroffene isolieren sich häufig „Sozialphobische Ängste zentrieren sich auf...

[mehr]

17.09.2019 | Von: Leonard Olberts | Foto: paulaphoto/Shutterstock.com


Auch leise Töne machen krank

Tatsache ist: Lärm macht krank. Aber auch leisere, als störend empfundene Töne können auf das Gemüt schlagen. Aktuelle Studien zeigen, dass auch bei einer andauernden „leisen“ Lärmbelastung ernsthafte Erkrankungen drohen. Hintergrundgeräusche gefährden Gesundheit ...

[mehr]

16.09.2019 | Von: Christina Winzig | Foto: Image Point Fr/Shutterstock



Wir sind zertifiziert
SWEDAC
Rheinberg-Apotheke
Schwerdstr. 5-7
67574 Osthofen
Tel.: 06242 / 50 48 0
Fax: 06242 / 50 48 48
E-Mail: info@aporbo.de
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
X